Gesundheit für den Menschen

Gesundheit für den Menschen

Nur ein energiereiches Wasser mit hohen Ordnungsstrukturen, wie das UMH-Wasser oder frisches Quellwasser ermöglichen das Verstoffwechseln von natürlichen anorganischen Mineral-Stoffen und das Ausschwemmen von Giftstoffen.

Hierbei muss das Wasser in der Lage sein, das Zellinnere zu erreichen, den 2/3 des Körperwassers ist in den Zellen.

Das UMH Wasser vermag laut Untersuchungen die Dehydrierung im Zellinneren wieder auszugleichen. Diese ist ein entscheidender Qualitätsfaktor für ein optimales Wasseraufbereitungsgerät.


BIA Messung

Versuch mit dem Prognos-Diagnose-System

Nach dem Trinken von einem Glas Salzburger Leitungswassers ergibt sich bei der Testperson ein Gesamtenergieverlust von 4 %. Speziell die Leber erleidet durch die schädlichen Stoffe sogar einen Energieverlust von 56 %, was man schon als eine Art Schock für die Leber einstufen kann. 10 Minuten später hat diese Testperson bereits einen Gesamtenergieverlust von 24%. Daran erkennt man den negativen energetischen Effekt des Leitungswassers. Durch Trinken eines Glases desselben Leitungswassers nach der UMH-Energetisierung ergibt sich hingegen ein Energiezuwachs von 14%.